Veranstaltungstipps 18./ 19. Oktober 2014 in Hamburg

Herbst an der AlsterDer Herbst tritt so langsam gegen die Tür, was uns aber nicht davon abhält Veranstaltungen zu besuchen. Ich habe euch wieder einige zusammen gesammelt und hoffe, dass auch etwas für euch dabei ist: Workshop für Fledermauskästen, Nachtflohmarkt mit DJ, Genießermarkt, Repair Café, Kunsthandwerkermarkt etc. Viel Spaß beim Stöbern!

18. Oktober 2014: Fledermauskästen bauen
Von 15 Uhr bis 18 Uhr habt ihr auf der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe (Kaltehofe Hauptdeich 6-7) die Möglichkeit Tagesverstecke für Fledermäuse zu bauen. Die Flugsäuger sind nützliche und faszinierende Tiere. Die nachtaktiven Flieger befreien uns von lästigen Insekten und schützen so nicht nur uns sondern auch den Baumbestand. Den selbstgebauten Unterschlupf könnt ihr in eurem Garten montieren und wer weiß, vielleicht findet ihr dort bald einen „kleinen (harmlosen) Vampir“. Der Fledermaus-Experte Patrick von Schuckmann beantwortet alle Fragen und leitet den Workshop. Der Workshop kostet 25 Euro inkl. Material, um Anmeldung wird gebeten 0 40/ 78 88 49 99-0. Hier geht es zur Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe
___________________________________________________________________
18. Oktober 2014: Rapaziada do Pagode
Unter dem Motto „Brasil loves Samba“ geht es im Tango Chocolate (Kirchenallee 25, direkt am Hauptbahnhof. Das Tanzstudio befindet sich im ersten Stock, direkt darunter befindet sich eine Moschee, bitte nicht dort hineinlaufen, es ist schnell passiert) ab 22 Uhr mit der Band „Rapaziada do Pagode“ so richtig rund: gespielt wird für jeden Geschmack – von Samba-Funk, Salsa, Hip Hop bis hin zu Kizomba. Eintritt 10 Euro. Hier geht es zur Veranstaltung
___________________________________________________________________
18. Oktober 2014: Nachtflohmarkt mit DJ-Musik
In der Farbik (Barnerstraße 36) gibt es von 20 Uhr bis 1 Uhr einen etwas anderen Flohmarkt: es darf gestöbert werden, während im Hintergrund ein DJ auflegt. Der Eintritt ist frei. Hier geht es zur Fabrik
___________________________________________________________________
18. Oktober 2014: Genießermarkt in der Fabrik
Jeden Samstag findet von 9.30 Uhr bis 15 Uhr die MARKTZEIT in der Fabrik (Barnerstraße 36) statt: Regionale und nachhaltige Produkte, nachbarschaftlicher Austausch, Live-Musik und ausgewählte Aussteller. Der Eintritt ist frei. Hier geht es zur Marktzeit
___________________________________________________________________
18. Oktober 2014: Repair Café Eidelstedt
Etwas ist kaputt, es ließe sich eigentlich schnell reparieren, wenn man nur das richtige Werkzeug oder die Fachkenntnisse hätte? Dann kommt ab 11 Uhr mit eurem „Sorgenkind“ ins Eidelstedter Bürgerhaus (Alte Elbgaustraße 12) und nutzt das bereit gestellte Fachwissen der Experten sowie das entsprechende Werkzeug. Wer gerade nichts zum Reparieren hat, der kommt auf ein Heißgetränk vorbei oder bietet zwei helfende Hände an. Es darf auch in Büchern zum Thema Reparatur und Heimwerken gestöbert werden. Der Eintritt ist frei. Hier geht es zum Repair Café
___________________________________________________________________
18. Oktober 2014: Der.Die.Sein Designmarkt
Jeden Samstag präsentieren bis zu 50 Designer auf dem Designmarkt im Unilver-Haus (Strandkai 1) ihre Werke: Mode, Schmuck, Fotografien, Malereien oder Möbel, hier findet jeder etwas Schönes. Öffnungszeiten: jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Hier findet ihr weitere Informationen
___________________________________________________________________
bis 18. Oktober 2014: Hamburger Herbstimpressionen der Kunsthandwerker
Noch bis Sonntag zeigen Kunsthandwerker von 11 Uhr bis 20 Uhr auf dem Gerhard-Hauptmann-Platz ihre liebevoll hergestellten Waren: rund 35 Aussteller zeigen traditionelles Handwerk auf dem aufwändig herbstlich dekoriertem Platz. Hier geht es zum Kunsthandwerkermarkt
___________________________________________________________________
18. und 19. Oktober 2014: Tausendschön – Frauen machen Flohmarkt
Von 11 Uhr bis 17 Uhr erwarten die Besucher viele Verkaufstände, die von Kleidung bis Alltagsgegenständen (im guten Zustand ;-)) einiges zu bieten haben. Veranstaltungsort ist das Kulturhaus Eppendorf (Julius-Reincke-Stieg 13a). Der Eintritt ist frei. Hier geht es zum Flohmarkt
___________________________________________________________________
19. Oktober 2014: 223. Barmbeker Spieletag (Gesellschaftsspiele)
Für alles Spielbegeisterten gibt es von 14 Uhr bis 18 Uhr in der Zinnschmelze (Maurienstraße 19) die Gelegenheit sich mal so richtig auszutoben: jede Menge Spiele zum begutachten und ausprobieren. Damit niemand den Überblick verliert, steht der Spielesammler und Spielpädagoge Andreas D. Meyer gerne für Fragen und Tipps zur Verfügung. Der Spiele Tag findet an jedem dritten Sonntag im Monat statt. Der Eintritt ist frei. Hier geht es zur Zinnschmelze
___________________________________________________________________
19. Oktober 2014: Elefantenschleudern – in der Metallwerkstatt
Ausnahmsweise darf hier der Titel wörtlich genommen werden: von 14 Uhr bis 17 Uhr werden Zinnfiguren im Schleudergießverfahren im Museum der Arbeit (Wiesendamm 3) hergestellt. Mit Hilfe der Fliehkraft wird das Metall in der Gußform verteilt. In einem Rutsch entstehen so 6 kleine Zinnelefanten zum Mitnehmen und Bemalen. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, 2 Euro Materialkosten fallen pro Nase an. Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Hier geht es zum Museum der Arbeit
___________________________________________________________________
Täglich: Sport und Bewegung im Wilhelmsbuger Inselpark
Das IGS-Gelände (Am Inselpark) kann ab sofort kostenlos und sinnvoll von den Besuchern genutzt werden: In der „Welt der Bewegung“ gibt es einen Skatepark, ein Kleinspielfeld mit zwei Toren und Basketballkörben sowie verschiedene Geräte für Kraft-, Ausdauer und Balancetraining. In den Sommermonaten lockt das Aqua Soccer-Feld, auf dem Fußball in knietiefem Wasser gespielt wird. Für Kinder gibt es im Inselpark fünf verschiedene Abenteuerspielplätze. Und wer es lieber ruhiger angehen möchte, der geht auf dem asphaltierten Freizeitrundweg spazieren oder fährt Rad. Hier geht es zum Wilhelmsburger Inselpark
___________________________________________________________________
Jeden Sonntagmorgähn: Hamburger Fischmarkt
Einmal sollte man den Fischmarkt (Elbstraße 9) in Hamburg erlebt haben: Die Marktschreier bringen das Meeresgetier an den Mann oder Frau, auch Klamotten, Antiquitäten und Blumen wechseln hier den Besitzer. In der Fischauktionshalle kann ordentlich gefrühstückt werden – begleitet von Live-Musik. Von April bis Oktober hat der Fischmarkt von 5 Uhr bis 9.30 Uhr geöffnet, von November bis März von 7 Uhr bis 9.30 Uhr. Hier geht es zum Hamburger Fischmarkt
___________________________________________________________________
bis 31. Dezember 2014: KINDERBUCHHAUS im Altonaer Museum – Planet Willi
Die Ausstellung im Altonaer Museum (Museumstraße 23) zeigt Originalillustrationen sowie ein Werkstattprojekt zum Buch „Planet Willi“ von Birte Müller. Willi ist ihr behinderter Sohn, die Illustrationen zeigen, wie ihr Sohn das Leben erfährt und wahrnimmt – auf seine ganz eigene Art und Weise. Das Altonaer Museum hat von Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren haben freien Eintritt. Hier geht es zum Altonaer Museum
___________________________________________________________________
bis 01. März 2015: Das Fahrrad – im Museum der Arbeit
Das Museum der Arbeit (Wiesendamm 3) zeigt unter dem Titel „Das Fahrrad – Kultur, Technik, Mobilität“ auf 650 qm eine Zeitreise durch 200 Jahre technische Entwicklung und Design der Fahrräder. Im Rahmen der Ausstellung rund um das Fahrrad (bis 01. März 2015) gibt es an jedem 2. und 4. Sonntag im Monat die Möglichkeit, an einer Sonderführung teilzunehmen und viel spannende Geschichten rund um das Fahrrad zu hören. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Für die Führung fallen 2 Euro zusätzlich zum Museumseintritt an. Hier geht es zum Museum der Arbeit
___________________________________________________________________
bis 29. März 2015: Ausgezeichnet! Der Kinder- und Jugendbuchpreis Luchs
Das Altonaer Museum (Museumsstraße 23) präsentiert preisgekrönte „Luchs-Bücher“ anhand von ausgewählten Originalillustrationen und Originalmanuskripten. Die Besucher erhalten einen Überblick über einen besonders qualitätsvollen Ausschnitt aus der Produktion von Kinder- und Jugendbüchern der letzten 30 Jahre. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 Uhr bis 17 Uhr. Eintritt 7,50 Euro für Einzelbesucher, ermäßigt 4,50 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt. Hier geht es zum Altonaer Museum
___________________________________________________________________
Hamburgs Flohmärkte
Eine Liste mit den vielen Flohmärkten in Hamburg findet ihr hier

Werde mein Fan auf Facebook!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s