Auch kleine Schlangen haben Zähne …

Meine Futtergeberin hat gestern bei meinem kleinen wechselwarmen Bruder Aktion „Sauberes Kinderzimmer“ gestartet, was Nathan (ca. 35 cm und bleistiftdick) ganz und gar nicht lustig fand.

Ihr erinnert euch, dass er als blaue Strumpfbandnatter (Thamnophis sirtalis sirtalis „Florida Blue“) ein ohnehin nervöses und schüchternes Tier ist? Beim Rausfangen hat er seinen Unmut mit einem Biss kundgetan. Meine Futtergeberin hat sich nicht beeindrucken lassen, ihn in der kleinen Faunabox zwischengelagert und sein Zimmer sauber gemacht. Beim Zurücksetzen hat er sich dann besser benommen, zur Belohnung bekam er dann seine Maus.

Es gibt übrigens auch eine Schlangenart die tatsächlich kaum Zähne hat: die afrikanischen Eierschlangen (Dasypeltis). Die haben nur 5-7 kleine Zähne pro Kieferhälfte, die im Zahnfleisch verborgen sind und die Menschenhaut nicht verletzen können. Die Eierschlangen ernähren sich – richtig! – ausschließlich von Eiern. Die Eier werden verschluckt und an kleinen Dornenfortsätzen auf der Innenseite der Wirbelsäule aufgebrochen. Das flüssige Ei wird verschluckt und die Eierschale wieder ausgespuckt. Bei Gefahr gebärden sie sich wie verrückt, reiben die Schuppen geräuschvoll aneinander und schlagen sogar Elefanten in die Flucht. Aber woher soll der Elefant auch wissen, das dieser max. 110 cm lange daumendicke Wurm eher als ungiftige und „zahnlose Else“ durchgeht ;-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s