Besuch im Tropen-Aquarium Hamburg

Auf vielfachen Wunsch eines kleinen Tigergeckos, der namentlich nicht weiter genannt werden möchte ;-), ging es am Wochenende in Hagenbecks Tropen-Aquarium!

Das Wetter ist egal, denn es ist komplett überdacht und mit rund 26 Grad auch angenehm warm. Damit man in seiner Jacke nicht zerläuft, gibt es im Eingangsbereich Schränke für die Jacken und Taschen. Dafür solltet ihr einen Euro parat haben, den ihr beim Aufschließen natürlich wieder bekommt, ähnlich wie bei den Schränken im Schwimmbad.

Es gab jede Menge wechselwarmer Tiere, Fische, aber auch freifliegende Vögel und ein paar Felltiere. Spannend war die Kolonie von Blattschneiderameisen, die in einem geschlossenen System (laufen also nicht frei herum) Einblicke in die Arbeit der Ameisen gegeben hat: Die Futterkammer (Zerschneiden und Abtransport der Blattstücke), die Abfallkammer und die Pilzkammer. Die Blätter werden als Dünger für den Pilz aufbereitet, von dem sich die Ameisen ernähren.

Natürlich gab es auch riesige Schlangen und Giftschlangen wie die Grüne Mamba und die Garbunviper (hat mit viereinhalb Zentimetern die längsten Giftzähne unter den Schlangen!). In einem kleinen Terrarium krochen zwei Babyklapperschlangen umher, erst am 18. September diesen Jahres geboren! Mitnehmen durfte ich sie aber trotzdem nicht :-P. Vor den tollen Aquarien hätte ich stundenlang stehen und das bunte Treiben ansehen können. Bei vielen Terrarien und Aquarien mussten wir erst mal einige Zeit suchen, bis wir die Tierchen gefunden haben. Nach fast zwei Stunden hatten wir den Rundgang beendet. Praktischerweise kommt man am Schluss im Restaurant an und kann sich erst mal stärken und entspannt an den Tischen sitzen und klönen.
Fazit: ein Besuch in der liebevoll gestalteten Anlage lohnt sich! Ist mit 14 Euro pro Erwachsenennase und mit 10 Euro pro Kindernase jedoch nicht ganz preiswert, es gibt auch Familienkarten. Wer mehr Infos möchte, der schaut HIER nach.

TIPP: am Dienstag, Donnerstag und Sonnabend ist jeweils um 13.30 Uhr Krokodilfütterung am Krokodilsee angesagt und Mittwoch, Freitag und Sonntag werden die Haie und Rochen im Hai-Atoll um 14 Uhr gefüttert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s