Schlangen werden grau …

… wenn sie sich häuten! Fussel ist gerade voll dabei und liegt ganz ruhig auf seiner Rinde, die zweimal täglich von der Wärmelampe angestrahlt wird. Der Prozess ist sehr anstrengend für die Tiere. Sie lösen die alte Haut mit Hilfe der Häutungsmilch (macht die Schlange für rund drei Tage gräulich) von der darunter liegenden neuen Pelle.

In dieser Zeit sind die Schlangen in der Natur besonders gefährdet, weil auch die Augen wie auf dem Foto bei Fussel getrübt sind. Sie können nicht richtig sehen und wären in der Natur leichte Beute. Fussel fühlt sich allerdings so wohl in seiner Hütte, dass er den ganzen Tag offen auf seiner Rinde liegt und er hat nur den Kopf gehoben, als meine Futtergeberin etwas Waser zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit gesprüht hat. Sobald die alte Haut runter ist, leuchten die Farben wie frisch angemalt (… und ich war es nicht! ;-)).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s